• image
  • image
  • image
Die Neuerungen im Mehrwertsteuergesetz per 1. Januar 2018 haben zur Folge, dass ausländische Unternehmen, welche Dienstleistungen in der Schweiz erbringen, ab dem ersten Franken Umsatz der Mehrwertsteuer unterliegen, wenn der pflichtige Umsatz weltweit CHF 100'000 oder mehr beträgt.

Erzielen ausländische Unternehmen einen jährlichen Umsatz von CHF 100'000 aus Kleinsendungen in die Schweiz, sind die Versandhändler ab dem 1. Januar 2019 in der Schweiz ebenfalls steuerpflichtig.

Durch diese Neuerungen im Mehrwertsteuergesetz, sollen die ausländischen Unternehmen den Unternehmen mit Sitz in der Schweiz gleichgestellt werden. Link